Was ist eigentlich Siebdruck?

Wie der Name schon vermuten lässt wird Farbe durch ein Sieb gedrückt. Und so einfach wie es klingt, ist es im Prinzip auch.

Leider ist es praktisch dann oft doch nicht so easy, wie man denkt.



Was braucht man um loszulegen?

  • du brauchst ein Sieb ganz klar
  • Du brauchst das Motiv, dass du drucken willst
  • Außerdem brauchst du Farbe, ein Rakel und einen Spatel (zum Farbe aufnehmen und verteilen)
  • Und ganz wichtig Fotoemulsion, denn nur mit dieser bringst du dein Motiv auf das Sieb

Prinzipiell kann heute jeder und ich meine jeder zu Hause Siebdruck selber machen. Alles was man dafür braucht, findet man mittlerweile ohne Probleme in den Weiten des Internets.

Hier das Motiv, dass ich drucken will:


Aber zurück zum Thema. Fangen wir mit dem Sieb an.
Das Sieb muss mit der Fotoemulsion beschichtet werden. Ist die Emulsion gut durch getrocknet, wird darauf das zu druckende Motiv

 


Jetzt heißt es das Motiv auswaschen. Denn überall dort wo bei deinem Motiv (Siebdruck Film) schwarze Flächen oder Linien sind, wurde die Emulsion nicht belichtet und ist wasserlöslich.


Nachdem man das Motiv nun ausgewaschen hat, wird es noch einmal nachbelichtet und ist

 



Jetzt brauchst du was zum Drucken.

Von Papierkarton, Leinwänden bis hin zu Klamotten kannst du so ziemlich alles bedrucken.

Das Sieb muss an den Rändern abgeklebt werden, damit keine überschüssige Farbe auf deine Klamotten oder dein Papier gehen. Du bringst mit dem Spatel Farbe das Sieb und drückst diese mit dem Rakel durch die offenen



Und fertig. Das war’s. Oder?

Gerade bei Klamotten kommt es darauf an, welche Farbe du benutzt. Die Farben, die ich benutze sind auf Wasserbasis, Ökotex 100 zertifiziert und heißfixierend.

Heißfixierend, bitte was?

Heißfixierend bedeutet schlicht und einfach, dass mittels Hitze die Farbe auf dem Stoff fixiert (haltbar gemacht) wird.

Und das war es schon. Dass das alles natürlich nicht ganz so einfach ist wie hier in ein paar setzen zusammen gefasst, ist glaube ich auch klar. Denn wie so oft braucht es Übung und Geduld, bis man die Ergebnisse erzielt die man gerne hätte.

  

Die fertigen Hosen findest du hier.


Wenn dich oder euch das genauer interessiert, dann schaut wieder rein auf diesem Blog.

Denn mit Siebdruck kann man noch viel mehr machen.

Robert

 

 

Was ist eigentlich Siebdruck?